Freitag, 23. November 2012

Spektrum neo und Spektrum-Die Woche - ein Zwischenbericht

Spektrum neo abonnierte ich für die Tochter einer Freundin als Geburtstagsgeschenk, da diese sehr wissbegierig, intelligent und Technik begeistert ist. Am Wochenende bestellte ich die Zeitschrift, Montag oder Dienstag erhielt das Mädchen bereits die erste Ausgabe. Nachdem sie vom Vater erst einmal in die Mangel genommen wurde, ob sie etwas im Internet bestellt habe, ich hatte, so schnell wie Spektrum der Wissenschaft war, nicht die Möglichkeit die Eltern zu informieren, öffneten sie dann schließlich die Verpackung. Als sie die Geschenkkarte entdeckten, beruhigten sich die Gemüter wieder. Die erste Ausgabe handelt von Nanowelten. Nach einer kurzen Einführung durch den Vater, was Nanowelten sind, schnappte das Mädchen die Zeitschrift und verschwand lesend in ihrem Zimmer. Der Vater lief mit den Worten "das interessiert mich doch auch" hinterher, dann war von beiden nichts mehr zu sehen und zu hören. Mehr kann ich zu Spektrum neo leider noch nicht berichten.

Spektrum-Die Woche erhielt ich nun zum zweiten Mal. Es erscheint wöchentlich als PDF und berichtet aus der aktuellen Forschung aller Wissenschaftsbereiche, im Vergleich zu Spektrum der Wissenschaft, in kürzeren, leichter zu verstehenden Artikeln. Die aktuelle Ausgabe enthält z.B. Ergebnisse aus der Hirnforschung, warum manche Menschen traumatische Erlebnisse besser verkraften als andere. Die aktuellen Ergebnisse können meiner Ansicht nach sogar zu einer Medikamentenentwicklung führen, um Menschen mit Posttraumatischen Belastungssyndrom zu helfen, denn die Pharmaindustrie hat auf diesem Gebiet bisher noch nichts zu bieten. Ein Bericht wie Nanopartikel Dampf erzeugen, ohne die Flüssigkeit stark zu erhitzen, Hinweise wie Bewegung das Denken und die Entwicklung des Gehirns beeinflusste und vieles mehr.
Insgesamt umfassen die Ausgaben über 40 Seiten und sind sogar bebildert.  Eine gelungene Mischung, kurz und umfassend über aktuelle Forschungen informiert zu werden.

Follower