Freitag, 3. Dezember 2021

Atemfreie Überwachungsgefängnisse

Ich kann nicht nachvollziehen, wieso sich jemand in diese Atem freien Zonen in die Überwachungsgefängnisse der Innenstädte freiwillig begibt, wo alle auf vorgeschriebenen Pfaden herumlaufen, als hätten sie das Roboter-Ich, das weder Gespräch, Umarmung noch Atem benötigt, bereits angenommen-

Samstag, 20. November 2021

Offener Brief an die Polizei und das Militär

 

Liebe Bundeswehr, liebe deutsche Polizei, an das Militär und die Polizei aller Länder,
 
heute ist ein großer Tag. Dieser Tag wird in die Geschichte Europas eingehen und der Auftakt sein, die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Europa wieder herzustellen.
 
Die Gewerkschaft des österreichischen Bundesheeres hat zur Demonstration aller Bürger aufgerufen. Die Polizei sagte zu, dass von ihr keine Gewalt gegen Demonstranten ausgehen würde.
 
Heute ist es so weit. Die Polizei Österreichs setzt sich mit einem riesigen Plakat für die Freiheits- und Grundrechte der österreichischen Bürger ein.
 
Das kann ein Tag sein, ganz Europa vom Totalitarismus zu befreien.
 
Schließen Sie sich bitte alle an! Beginnen Sie wie in Österreich die Bevölkerung von einer korrupten, faschistischen und totalitären Regierung zu befreien.
 
Wenn alle mitmachen, haben die Gewalttäter an der Macht keine Chance.
 
Lassen Sie uns erst Europa und danach die ganze Welt befreien.
 
Vielen Dank
Anja Wurm

Freitag, 5. November 2021

Schöne neue Welt - die Welt nach Corona

Um einen Neuanfang werden wir nicht herum kommen. Die Demokratie ist zerschlagen, das Geldsystem und die Wirtschaft werden gerade nachhaltig zerstört. Aber lassen wir uns die Zukunft selbst gestalten und begeben uns nicht in die Hände von wenigen Psychopathen und in die Hände, der von ihnen für ihre Agenda missbrauchten Kinder.
 
Erste Ideen:
1. Informationen statt Propaganda. Fernsehsender und Zeitungen dürfen nicht mehr von Politikern und Geldgebern beherrscht sein. Teilen wir die GEZ-Gebühr unter den Sendern auf, die sich der ausgewogenen, vollständigen Berichterstattung verpflichten.
2. Wissenschaft darf nicht mehr von Großfirmen bezahlt werden, sondern soll wieder echte wissenschaftliche Forschung, Lehre und Diskurs sowie Kreativität zulassen und fördern. Es ist Unsinn, dass eine Entwicklung nur in eine Richtung laufen kann. Das tut sie, weil es kleine Eliten so wollen.
3. Bauen wir unsere Wirtschaft wieder regional auf, niemals sollten wir wieder von China und Leuten wie Gates, Schwab und Co abhängig sein. Apfelsaft kann man auch hier herstellen, er muss nicht viel CO2 erzeugen, weil er in China hergestellt wird, wenn wir ihn trinken wollen.
4. Lassen wir wichtige Entscheidungen nach vollständiger, ausgewogener Information von der Bevölkerung bestimmen. Die Bevölkerung ist immer bodenständiger in ihren Entscheidungen als Menschen, die in einer ganz eigenen Welt leben und von den Entscheidungen nicht betroffen sind als Politiker oder Großindustrieller und kann außerdem nicht korrumpiert werden.
5. Bauen wir das Verkehrssystem so auf, dass viele Menschen gerne ihr Auto stehen lassen, begrünen wir die Städte, Hausfassaden bieten viel Platz für Pflanzen. Pflanzen kühlen die Städte im Sommer herunter, lieben CO2 und bieten mehr Sauerstoff zum Atmen.
5. Jeder darf selbstverständlich wieder frei entscheiden, wie er mit der Grippewelle umgeht. Wer sich z.B. mit Maske wohler fühlt, kann sie weiter tragen, aber er erhält eine Aufklärung wie Masken der Gesundheit schaden, sodass er eine Entscheidungsgrundlage hat.
6. Sorgen wir in Zukunft für eine echte Unabhängigkeit der Justiz. Hohe Richterposten dürfen nie wieder politisch besetzt werden, Karrieren nicht von Politikern abhängig sein. Staatsanwälte müssen auch ohne Weisung ermitteln dürfen.
7 Alle Gesetze und Verträge, die die Totalüberwachung und Repressionen gegen unbescholtene Bürger erlauben, werden rückgängig gemacht, wie das neue Infektionsschutzgesetz, das Netzwerkdurchsetzungesgesetz , die Hartz-IV-Gesetze pp., die Verträge zur Weitergabe der Krankendaten, der DNA und anderer biometrischer Daten der Bevölkerung pp.

Sonntag, 17. Oktober 2021

Die EMA-Todesliste und die Demokratiebewegung

Trotz der vielen Schwerbehinderungen und Todesfälle, dem vermehrten Auftreten von Krebs bei Geimpften, wird die Nötigung zum gentechnischen Menschenversuch verschärft, in einigen Bundesländern wird 2G im Einzelhandel eingeführt, das auch für Supermärkte gelten soll.
 
Rewe bietet zwar noch seinen Onlinehandel an, aber dieser soll Ende des Jahres eingestellt werden.
 
Da die Verschärfung der Regeln und nicht, wie angekündigt, die Aufhebung aller Maßnahmen durch die Impfung, abzusehen war, hat sich die Demokratiebewegung bereits früh organisiert, damit Ungeimpfte nicht verhungern müssen. Auch gibt es bereits Notfalltermine allerorts, falls die Macher der Krise ernst machen und ihr Cyber-Polygon, das sie im Sommer 2021 als weiteres Planspiel übten, wie 2019 das Planspiel zur Pandemie, durchführen, oder die Stromversorgung einstellen, wie bereits auch in den Leitmedien angekündigt, als weitere Kriegsführung gegen die Bevölkerung.
 
Ich gehe davon aus, dass gegen 2G geklagt wird, da sich aber nur noch wenige Richter unabhängig fühlen und nach dem Gesetz urteilen, sonst hätte es nie irgendwelche Maßnahmen geben dürfen, denn laut wissenschaftlichen Daten, hat es nie eine Epidemie nationaler Tragweite gegeben, ist fraglich, wie die Urteile ausfallen, obwohl nach dem Gleichheitsgrundsatz, die Repressalien gegen Ungeimpfte sowieso illegal sind. Da aber auch Richter inzwischen politisch verfolgt werden, wenn sie noch nach geltendem Recht urteilen, ist fraglich, ob sie den Regierungen einen Riegel vorschieben.
 
Dass es sich bei Lockdowns, Masken, Social Distancing und Impfungen um einen langsamen Genozid handelt, steht inzwischen außer Frage, die Macher der Krise haben schon immer über die Überbevölkerung geklagt, den Hunger der Dritten Welt sehen sie nicht im einseitigen Anhäufen ihres Vermögens und der Ausbeutung anderer, sondern in der Überbevölkerung, gehört für sie ein Genozid natürlich zu den Mitteln der Wahl für eine bessere saubere Welt. Als optimale Weltbevölkerung geben sie an verschiedenen Stellen 500  Millionen bis eine Milliarde Menschen an. Hoffen wir, dass das nicht auch ihr derzeitiges Endziel ist.
 
Wie viele Menschen bisher durch die Menschenversuche mit gentechnischen Medikamenten und anderen Repressalien bereits getötet wurden, ist unbekannt, Ärzte werden angehalten, Nebenwirkungen und Todesfälle des Menschenexperiments mit gentechnischen Mitteln nicht zu melden, hinzu kommt, dass eine Meldung einen Arzt eine halbe Stunde zusätzliche Arbeit kosten soll, die er im Arbeitsalltag mit zusätzlich vielen Impfnebenwirkungen gar nicht aufbringen kann. Impft er selbst oder ist er selbst geimpft, steht natürlich auch noch eine persönliche Befangenheit im Raum, die ihm die Einordnung der Todesfälle unmöglich macht, weil er sich sonst eingestehen müsste, den Menschen mehr geschadet als genutzt oder sie getötet zu haben. Da die Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland sind, aber auch eine der häufigsten durch die Impfung, müsste jeder Schlaganfall, jeder Herzinfarkt, jede Lungenembolie pp. obduziert werden, um alle Todesfälle durch die Impfungen zu eruieren. Nur in den seltensten Fällen wird aber eine Obduktion durch einen weisungsgebundenen Staatsanwalt eingefordert.
 
Hinzu kommt, dass sowieso im Schnitt nur 1-10% aller Impfnebenwirkungen in Deutschland gemeldet werden. Trotz gleicher Impfung sehen wir z.B. in den Niederlanden viermal so viele Meldungen von Impfnebenwirkungen als in Deutschland.
 
Nichtsdestotrotz ist die EMA-Todesliste durch die neuartigen, gentechnischen Impfungen inzwischen 1647 Seiten lang mit dem Stand vom 09.10.2021. Zum Vergleich dazu, die Schweinegrippeimpfung wurde bei etwa 400 oder 500 Todesfällen durch die Impfung eingestellt und von den Regierungen entsorgt.
 
Aus diesem Grund und weil Ämter, Ärzte, Universitäten, Gerichte pp. sich in der Regel nicht um die erhobenen Zahlen und wissenschaftlichen Studien kümmern, sondern ihr Wissen den manipulierenden Leit-Medien entnehmen, hat die Demokratiebewegung eine Aktion gestartet, alle Todesfälle, die bei der EMA durch die neuen Impfstoffe gelistet sind, zusammengestellt und mit QR-Code versehen, der direkt zum Fall bei der EMA führt. Jeder einzelne Fall ist also für jeden direkt nachvollziehbar. Diese Liste soll an möglichst viele Ärzte, Krankenhäuser, Politiker, Gerichte, Ämter, Universitäten pp. geschickt werden, damit den Menschen im Hamsterrad deutlich wird, dass wieder Menschen durch Menschenhand in Europa getötet werden, wissentlich und für jeden nachvollziehbar. Niemand soll hinterher sagen können, er habe von nichts gewusst.

Jeder ist aufgeordert, sich an der Aktion zu beteiligen und seinen Beitrag zu leisten, das Töten zu stoppen. Hier der Link zur EMA-Todesliste: Stapel mit 1647 Seiten
 

Montag, 11. Oktober 2021

Fragen-Erkältung, Corona, Influenza, Tests

Zu Beginn der Coronakrise gab Drosten auf den Seiten der Charité an, dass sein PCR-Test nicht nur SARS-CoV-2 nachweist, sondern auch Rindercoronaviren und Erkältung. Inzwischen weiß man durch Studien, dass die Tests auch auf Influenza positiv reagieren. Ebenso weiß man, dass die Tests, insbesondere im Sommer, wenn kaum Atemwegserreger unterwegs sind, bis zu 97% falsch positive Ergebnisse liefern. Wer keine Symptome hat, sondern gesund ist, wird also in Haft und nicht in Quarantäne gesteckt. Nach unserem Strafgesetzbuch handelt es sich hierbei um Freiheitsberaubung, die mit Geld- oder Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren bestraft wird.
 
Aber auch bei Menschen mit Symptomen ist nach einem positiven Test ungeklärt, ob es sich um Erkältung, Corona oder Influenza handelt und ob die daraufhin folgende Quarantäne rechtens ist oder eine Freiheitsberaubung nach §239 StGB. 
 
Die positiven Tests in Fleischfabriken dürften zu einem Großteil auf Rindercoronaviren, einer Durchfallerkrankung bei Rindern, zurückzuführen sein. 
 
Drosten empfahl einen CT-Wert von 45 für seine PCR-Tests, hier muss von Vorsatz die Rede sein, da in der Fachwelt bekannt ist, dass nur CT-Werte bis 30, bestenfalls bis 25, überhaupt aussagekräftig sein können, da ansonsten auch zerstörte Virenschnipsel oder einzelne Viren nachgewiesen werden können, die nicht vermehrungsfähig sind und niemanden anstecken können.
 
An dieser Stelle erinnere ich an den Emailverkehr des Innenministeriums mit den Wissenschaftlern, der der Welt vorliegt, und an das früh geleakte Strategiepapier des Bundesinnenministeriums, möglichst viel unbegründete Panik in der Bevölkerung zu verbreiten, die Auftrag für Drosten und Wieler zu sein schienen, Fehlinformationen zu streuen und manipulierte Zahlenmodelle zu entwickeln (weiteres Beispiel: 1 Millionen Tote alleine in Deutschland in der Grippesaison 2019/20). Möglicherweise wurde auch der Test mit Absicht wenig aussagekräftig, für viele Atemwegserreger und Rindercoronaviren, modelliert, um die Panik in Deutschland und auf der ganzen Welt anzufachen.
 
Diese Fehlinformationen und weitere manipulierte Daten, auf einige von ihnen wies ich immer mal wieder auf meinem Blog hin, halten nach wie vor einen Großteil der Bevölkerung in Angst und in Schach.
 
Aus diesen Testmanipulationen ergibt sich aber für mich eine weiterhin ungeklärte Frage. Handelt es sich bei Covid-19 um eine relativ leichte Erkrankung mit einigen wenigen schweren Verläufen bei ungenügendem Immunsystem oder handelt es sich um eine schwere Erkrankung mit sehr geringer Ausbreitung und die anderen Testpositiven mit Symptomen haben in Wirklichkeit eine Erkältung oder Grippe? Eine weitere Frage schließt sich an, wie viele Todesfälle sind tatsächlich auf Covid-19 zurückzuführen und wie viele auf Influenza und andere Atemwegserreger, falls nicht nur nach der üblichen manipulativen Zählstrategie sowieso eine andere Todesursache maßgebend war und nur der Test positiv ausgefallen ist, aber keine schwere Atemwegserkrankung vorlag.
 
 
 
 

Freitag, 8. Oktober 2021

Giorgio Agamben-Eine Gemeinschaft in der Gesellschaft

Da sich die eher einfältigeren Linken dem Totalitarismus und der neuen Pseudoreligion in der Krise angeschlossen haben, bin ich immer sehr froh, wenn sich die intellektuellen Linken zu Wort melden.
 
Giorgio Agamben, einer der größten Philosophen und Totalitarismusforscher unserer Zeit, weist darauf hin, dass wir in den neu gebildeten totalitären Staaten mit ihrer Eiseskälte nur überleben können, wenn wir eine Gemeinschaft in der Gesellschaft bilden. Tatsächlich hat die Demokratiebewegung in Deutschland damit auch bereits begonnen. In ganz Deutschland haben sich kleinere und größere Gruppen gebildet, die sich treffen, austauschen, Projekte und Strategien entwickeln sowie sich gegenseitig unterstützen. All das, was die gehorchende Masse mit ihren Führern ablehnt, die von Distanz, Kälte, Ausschließen und Absondern sowie Denunziantentum beherrscht ist.
 
Nach Agamben spaltet das Terrorregime die Menschen in Heilige (Gehorchende) und Vogelfreie und die Gehorchenden werden den Preis für das Terrorregime zahlen müssen.
 
Sein neues Essay:
Italien, das politische Laboratorium des Westens, in dem die Strategien der herrschenden Mächte in ihrer extremen Form im Voraus ausgearbeitet werden, ist heute ein Land in menschlichem und politischem Ruin, in dem sich eine skrupellose, zu allem entschlossene Tyrannei mit einer von pseudoreligiösem Terror beherrschten Masse verbündet hat, die bereit ist, nicht nur die so genannten verfassungsmäßigen Freiheiten, sondern sogar jegliche Wärme in den menschlichen Beziehungen zu opfern.

Zu glauben, dass der grüne Pass eine Rückkehr zur Normalität bedeutet, ist in der Tat naiv. So wie bereits ein dritter Impfstoff eingeführt wurde, werden neue Impfstoffe eingeführt und neue Notsituationen und rote Zonen ausgerufen werden, solange die Regierung und die Machthaber dies für sinnvoll halten. Und es sind diejenigen, die unklugerweise gehorcht haben, die den Preis dafür zahlen werden. Unter diesen Bedingungen müssen die Dissidenten, ohne jedes mögliche Instrument des unmittelbaren Widerstands aufzugeben, darüber nachdenken, so etwas wie eine Gesellschaft in der Gesellschaft zu schaffen, eine Gemeinschaft von Freunden und Nachbarn innerhalb der Gesellschaft der Feindschaft und der Distanz.

Die Formen dieser neuen Klandestinität, die sich so weit wie möglich von den Institutionen unabhängig machen muss, müssen von Zeit zu Zeit überdacht und erprobt werden, aber nur sie können das menschliche Überleben in einer Welt garantieren, die sich einer mehr oder weniger bewussten Selbstzerstörung verschrieben hat.

Quelle (deutsch): Wochenblick

Original auf Italienisch: Quodlibet

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Offener Brief an die EMA und Petition von Holocaustüberlebenden

In vergangenen Posts berichtete ich wiederholt darüber, wie in der Coronakrise die Zahlen manipuliert wurden, um einen totalitären Staat aufzubauen und ein gutes Impfgeschäft zu machen.

Wiederholt äußerten sich auch Holocaust-Überlebende und ihre Familien zu den Maßnahmen und Impfungen.

Jetzt haben sie einen offenen Brief an die EMA geschrieben und eine Petition gestartet, die Zahlen der tatsächlichen Impfopfer offenzulegen.

"Am 25. August 2021 haben Holocaust-Überlebende und ihre Angehörigen einen offenen Brief an die Europäische Zulassungsbehörde EMA in Amsterdam übergeben. Sie werfen den Behörden vor, Menschen über die Risiken und Folgen der neuartigen Covid-Therapie nicht richtig zu informieren.

„Eine ehrliche Offenlegung der wahren Zahl der durch „Impfstoffe“ Verletzten, Schwergeschädigten und Verstorbenen weltweit ist längst überfällig. Es handelt sich inzwischen um Millionen Menschen. Liefern Sie uns jetzt die wahren Zahlen der Covid-Impfopfer“, fordern die Verfasser.

„Bitte bringen Sie den Brief zur richtigen Person, stellen Sie sicher, dass man sich darum kümmert“, appelliert Amira Segal, als sie den Brief an die EMA-Mitarbeiter überreicht. Einige ihrer Vorfahren sind durch medizinische Experimente zum Tode gekommen."

Hier geht es zur Petition, die hoffentlich zahlreich unterschrieben wird, das sind wir den Opfern von damals und heute schuldig:  Überlebende des Holocaust sehen sich in der Pflicht, sich mit ihrem Wissen schützend vor Mitmenschen zu stellen.

Blog-Archiv

Follower