Samstag, 8. Dezember 2012

Pause und Kreativität

Obwohl sich hier die Arbeit immer noch türmt, habe ich beschlossen, einmal einen Tag Pause einzulegen. Meine kreativen Bedürfnisse melden sich, wollen gehört werden, sich ausleben und austoben. Leider konnte ich diesen Begabungen in den letzten Wochen und Monaten kaum noch nachgehen. Zwei Erzählungen wollen überarbeitet werden, der Roman und das Theaterstück weiter geschrieben. Neue Bilder wollen gemalt, neue Skulpturen geschnitzt und geformt werden.

Da ich diese Bedürfnisse der vielen Arbeit und der Einrichtung der neuen Wohnung willen zu lange habe brach liegen lassen, lassen sie sich im Moment kaum bremsen, wollen hervor preschen, deswegen habe ich beschlossen, über Weihnachten länger Urlaub zu machen. Das ist Neuland für mich, denn ich habe während meiner gesamten Selbständigkeit, nie länger als eine Woche Urlaub am Stück gemacht und insgesamt höchstens zwei Wochen im Jahr, meistens jedoch nur eine.

Vielleicht bleibt mir dann auch noch Zeit, wieder mehr Sport zu treiben, an meinen Fachbüchern weiter zu arbeiten und mich bestimmten Themen intensiver zu widmen. Hihi, träumen darf man ja einmal, irgendwann werde auch ich es schaffen, mich damit zu arrangieren, dass der Tag nur 24 Stunden hat.

Follower