Donnerstag, 9. Mai 2013

Ruhe

Die Ruhe des Feiertags hat mir sehr gut getan, ich habe viel geschlafen und konnte so nebenher auch ein bisschen schreiben. Ich habe einen neuen experimentellen Text für KUNO begonnen, der mir aber noch nicht so recht gefällt, an Tim weiter gearbeitet und an dem Theaterstück Greta und Bernie, das ich weiterhin in der Autorengruppe besprechen will. Ich bin sehr froh, eine kompetente Gruppe gefunden zu haben, da meine Freunde wenig mit experimentellen Texten anfangen können und ich jetzt ein halbes Jahr niemanden hatte, der meine Texte hätte kritisch betrachten und mir Denkanstöße liefern können. Ich habe zwar schon einiges an Betriebsblindheit den eigenen Texten gegenüber abgelegt, aber ganz gelingt einem das vermutlich nie.

Follower