Sonntag, 20. Oktober 2013

Kurzformen: Neuer Twitteraccount und Blog?

Ich denke schon längere Zeit darüber nach, einen weiteren Twitteraccount und Blog einzurichten, da mich, zusätzlich zu meinen literarischen Ausschweifungen in meiner experimentellen Prosa und meinen Essays, auch Kurzformen faszinieren und ich Aussagen gerne auf den Punkt bringe. In 140 Zeichen Schönes, Lyrik oder Geschichten unterzubringen, die sich gut lesen lassen, ist eine Kunst für sich.

Der Aphorismus wäre sicher eine geeignete Form, jedoch überkommen einen Weisheiten nicht zwangsweise jeden Tag. Lyrik hätte zumindest bei Twitter keine Form, formlose Lyrik ist eine ziemliche Herausforderung, da ein Teil der Aussage ohne Struktur dargestellt und ausgedrückt werden müsste. Märchen oder Kurzgeschichten hätten wirklich sehr wenig Platz. Ich habe noch keine konkrete Idee und bin für Vorschläge offen und dankbar.

Follower