Dienstag, 19. Februar 2013

Sekretär als Arbeitsplatz für kreatives Schreiben

Vor etwa zwei Wochen erstand ich einen Sekretär aus dem Nachlass der Tante eines Bekannten. Meine Wohnung ist modern eingerichtet, jedoch war einer meiner Kindheitsträume, mit dem ich meine Eltern nicht behelligte, einen solchen zu besitzen. Zunächst sollte er lediglich zur Zierde in meinem Wohnzimmer stehen, nun gestalte ich jedoch einen alten Küchenstuhl, den ich von einer guten Freundin erhielt, um, sodass mir der Sekretär auch als Arbeitsplatz für mein literarisches Schaffen dienen kann.

Der alte Küchenstuhl wird wider Erwarten sehr schön, ich habe zwar viel Phantasie und eine gewisse künstlerische Begabung, jedoch halten sich meine Fähigkeiten in Techniken und Design stark in Grenzen. Ich bin gespannt, wie die neue Schreibecke sich auf mein literarisches Arbeiten auswirkt, ich habe sie noch nicht eingeweiht, da der Stuhl noch fertig gestellt werden muss. Die Verwaltungstätigkeiten werde ich weiter im Büro bearbeiten, sodass ich beides, so ich will, trennen kann.

Follower