Samstag, 1. Februar 2014

Experimenteller Text zum Lauschangriff der NSA

Nachdem Matthias Hagedorn mein Essay zum Lauschangriff der NSA kurz vor den Bundestagswahlen veröffentlichte, der Zeitpunkt war gut gewählt, da öffentliche Medien zu dieser Zeit keine weiteren Enthüllungen verbreiten durften, es war wochenlang still um Edward Snowden und die NSA, um den Wahlerfolg von Frau Merkel nicht zu gefährden, habe ich nun einen experimentellen Text geschrieben, der die Situation nach den Enthüllungen literarisch umreißt.

Er ist jetzt auch auf KUNO erschienen: Paranoide Zeiten oder Zeit für Paranoia

Die rechtliche und demokratische Situation habe ich in einem Essay abgehandelt: Größenwahn und Kontrollsucht: das Ende der Demokratie

Follower