Dienstag, 28. April 2015

Bewusstsein und Religion

Das Leben des Menschen ist zu einem großen Teil vom Glauben bestimmt, da der Mensch das Bedürfnis hat, Erklärungen für alles mögliche zu finden, um Unsicherheiten vorzubeugen, das Leben berechenbarer zu gestalten.  Das Streben nach Selbstbewusstsein schließt also ein Streben nach einem Bewusstsein über die Welt mit ein. Ob der Glaube an eine Religion, die nicht beweisbar ist oder an eine wissenschaftliche Theorie, die sich später nach neueren Erkenntnissen möglicherweise als falsch herausstellt, ist, denke ich, unerheblich. Der Mensch ist und bleibt auf der Suche nach Erklärungen, was nicht im Erfahrungshorizont liegt, wird phantasiert und erdacht und kann bestenfalls zu neuen Erkenntnissen führen, die aber, meines Erachtens, immer im lediglich  beschränkten Bewusstsein des Menschen liegen und kreisen.

Follower